Über Adventskalender

Ein Adventskalender für den Baby-Spatzen? Aber sicher doch! Klar, er ist erst 15 Monate alt, dennoch wollten wir ihn aus dieser großen vorweihnachtlichen Freude auf keinen Fall ausschließen. Zumal wir beide große Adventskalender-Fans sind. Frank bekommt jedes Jahr einen von mir selbstbefüllten Kalender (vornehmlich mit Kinderschokolade) und er kauft mir einen. Letztes Jahr war es der mymüsli-Adventskalender, dieses Jahr ein Kalender mit 24 veganen Produkten in Bioqualität. Außerdem befüllt mir meine Mama immer noch jedes Jahr absolut liebevoll 24 kleine Beutelchen. Nachdem dieses Jahr auch noch ein IKEA-Adventskalender bei uns einzog, verbringen wir nun also die meiste Zeit des Tages mit dem Öffnen von Türchen und Säckchen 🙂

Weiterlesen

Über Eingewöhnung

Der Kita-Start, die Kita-Eingewöhnung. Lange waren sie unscharf in weiter Ferne zu erahnen. Hin und wieder kreisten die Gedanken: Wie das nur gehen soll, wenn er tagsüber noch so oft gestillt wird und meist nur so wenig isst? Wie soll er nur jemals in der Kita Mittagsschlaf machen, wenn er doch immer nur beim Stillen einschläft oder zumindest nur mit Mama? Wird er dort als einziger nur 30 min Mittagsschlaf machen? Was wenn es einfach nicht funktioniert und er dort die ganze Zeit total unglücklich ist? Und natürlich die Frage der Fragen: Sind wir Rabeneltern, dass wir unser Kind schon so früh fremdbetreuen lassen? Kann oder wird ihm das schaden? Bedürfnis- und bindungsorientiert Handeln, das war unser Grundsatz seit der Geburt des Baby-Spatzen. Aber ist das mit Kita zu vereinbaren?

Weiterlesen

Kichererbsen-Omelette mit Brokkoli und Tomaten

Das Grundrezept für dieses „Omelette“ aus Kichererbsenmehl habe ich aus der sehr lohnenswerten Broschüre „Eating well: vegan infants and Under-5s“ vom First Steps Nutrition Trust. Ich habe es jedoch etwas verändert, sodass es auch Erwachsenen gut schmeckt. Mich erinnert der Teig geschmacklich an eine Mischung aus Omelett und herzhaftem Pancake. Gerade durch etwas Kala Namak bekommt es auch eine „eierige“ Note. Auf alle Fälle ist es lecker, sättigend, schnell zubereitet, proteinreich, eine gesunde Eisenquelle und sehr variabel. Hier stelle ich eine Variante mit Brokkoli und Kirschtomaten vor, aber auch viele andere Gemüsesorten kann ich mir gut vorstellen.

Weiterlesen

Vollkornspirelli mit Pesto, Brokkoli und Knoblauch-Kirschtomaten

Nudeln mit Pesto und Gemüse wie Brokkoli, Kirschtomaten oder auch grünem Spargel, mit Knoblauch angebraten, sind schnell zubereitet und absolut geschmacksintensiv. Phasenweise gibt es das bei uns fast jede Woche. Grünes Pesto kann man natürlich in zahlreichen Varianten selbstmachen, wir nehmen jedoch wenn es schnell gehen soll gern ein veganes Fertigprodukt aus dem Supermarkt. Außerdem verwenden wir ausschließlich Vollkornpasta, wie bereits in diesem Beitrag erläutert.

Weiterlesen

Kartoffelcurry mit Pfirsich und Kokosmilch

Kartoffeln, Paprika, Frühlingszwiebeln und Pfirsich passen nicht zusammen? Stimmt nicht!

Die Zutaten in Zusammenhang mit Kokosmilch und reichlich Curry schmecken ganz wunderbar und das Gericht gehört schon seit dem ersten Mal Kochen zu unseren Lieblingsessen. Man kann davon auch gut eine größere Portion kochen wenn viele Leute zu sättigen sind – ähnlich wie bei einem Eintopf.

Weiterlesen

Rösti mit Tomaten-Bohnen-Gemüse und Apfelmus

Das Rezept für Rösti habe ich in einem BLW-Buch gefunden und fand es irgendwie interessant. Eine Art pfannengroßer Kartoffelpuffer bestehend nur aus geriebenen rohen Kartoffeln. Einmal ausprobiert waren wir ganz begeistert und auch der Babyspatz schien großen Gefallen an diesem Essen zu finden. Es braucht wirklich wenig Zutaten, macht wenig Arbeit und ist bis auf das Wenden auch sehr unkompliziert.

Weiterlesen

Spaghetti aglio e olio mit Spinat

Endlich ist es soweit, hier gibt es das erste Rezept nach dem Blog-Neustart. Infos zum neuen Konzept findet ihr hier und zum Thema Beikost in diesem Artikel.

Spaghetti aglio e olio kannte ich lange Zeit gar nicht. Dann hab ich es bei Freunden gegessen (die gerade ihr Baby bekommen hatten und anstatt etwas zu essen mitzubringen wie es sich gehört, habe ich mich tatsächlich bekochen lassen, Schande über mich!), bestehend aus Spaghetti, gewürztem Knoblauchöl und Käse. Ich fand es unglaublich lecker, aber auch etwas zu ungesund und nährstoffarm. Daher habe ich eine Variante kreiert, die immer noch superlecker ist und ziemlich schnell zubereitet (ca. 30 min), aber mir deutlich gesünder vorkommt. Weiterlesen

Über Beikost

Zum Neustart des Blogs möchte ich hier einige Worte zur sogenannten „Beikosteinführung“ bei unserem Sohn verlieren und erzählen wie das bei uns so läuft mit dem Essen.

Wir haben uns gegen den klassischen Weg der Beikost mit Brei in allen möglichen Varianten entschieden und stattdessen mit 5 – 6 Monaten begonnen unserem Baby Fingerfood anzubieten. Dadurch haben wir ihm von Anfang an die Möglichkeit gegeben selbstständig zu essen und Nahrungsmittel in ihren vielfältigen ursprünglichen Texturen und Geschmäckern kennenzulernen. Gleichzeitig wurde er weiterhin nach Bedarf gestillt und er stillt auch aktuell (13 Monate, September 2018) noch sehr gern.  Weiterlesen