Kichererbsen-Omelette mit Brokkoli und Tomaten

Das Grundrezept für dieses „Omelette“ aus Kichererbsenmehl habe ich aus der sehr lohnenswerten Broschüre „Eating well: vegan infants and Under-5s“ vom First Steps Nutrition Trust. Ich habe es jedoch etwas verändert, sodass es auch Erwachsenen gut schmeckt. Mich erinnert der Teig geschmacklich an eine Mischung aus Omelett und herzhaftem Pancake. Gerade durch etwas Kala Namak bekommt es auch eine „eierige“ Note. Auf alle Fälle ist es lecker, sättigend, schnell zubereitet, proteinreich, eine gesunde Eisenquelle und sehr variabel. Hier stelle ich eine Variante mit Brokkoli und Kirschtomaten vor, aber auch viele andere Gemüsesorten kann ich mir gut vorstellen.

Bei uns gab es dazu baked beans (selbstgemacht für geringeren Salz- und Zuckergehalt fürs Baby), ein bisschen Rucola mit Balsamico-Reduktion und etwas Alsan-Toast. Wenn es schnell gehen muss, hat man aber auch ohne diese Beilagen eine vollständige Mahlzeit.

Für das Omelette wird Kichererbsenmehl mit (Pflanzen)milch, Hefeflocken, Apfelessig, Backpulver und ein paar Gewürzen verrührt. Wenn nur ältere Kinder oder Erwachsene mitessen, empfehle ich den Teig auch schon mit etwas Kala Namak zu würzen. Anschließend wird der Teig in eine Pfanne gegossen, gedünsteter Brokkoli und halbierte Kirschtomaten werden darauf verteilt und das ganze mit Deckel gegart bis es eine schnittfeste Konsistenz erreicht. Das fertige Omelette dann in Stücke schneiden und mit Kala Namak bestreut genießen.

Der Baby-Spatz findet das Omelette mit Brokkoli und Tomate auf alle Fälle ziemlich lecker. Bohnen mag er sowieso gern und ein bisschen Vollkorntoast geht immer.

Zutaten (für 1 -2 Portionen (ohne Beilagen) und eine Babyportion):

  • 80 g Kichererbsenmehl (gibt es inzwischen in Supermärkten wie Rewe, auch bei den glutenfreien Lebensmitteln nachschauen)
  • 160 g Pflanzenmilch
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Apfelessig
  • 1/4 TL Backpulver
  • je 1/4 TL Kreuzkümmel und Kurkuma
  • 130 g Brokkoliröschen
  • 180 g  Kirschtomaten
  • Kala Namak (Schwarzsalz) oder alternativ normales Salz
  • Olivenöl für die Pfanne

Zubereitung:

  1. Das Kichererbsenmehl mit der Milch, den Hefeflocken, Essig, Backpulver, den Gewürzen und ggf. etwas Kala Namak zu einem glatten Teig verrühren.
  2. Die Brokkoliröschen bis zur gewünschten Konsistenz dünsten, die Kirschtomaten halbieren.
  3. Das Olivenöl in einer 26 cm – Pfanne erhitzen und den Teig hineingießen, anschließend das Gemüse darauf verteilen, sodass es etwas einsinkt.
  4. Bei mittlerer Hitze und einem Deckel auf der Pfanne solange dünsten bis die Oberfläche schnittfest ist.
  5. In Stücke schneiden und ggf. mit Beilagen anrichten, für die erwachsenen Esser mit Kala Namak oder Salz verfeinern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.