Rösti mit Tomaten-Bohnen-Gemüse und Apfelmus

Das Rezept für Rösti habe ich in einem BLW-Buch gefunden und fand es irgendwie interessant. Eine Art pfannengroßer Kartoffelpuffer bestehend nur aus geriebenen rohen Kartoffeln. Einmal ausprobiert waren wir ganz begeistert und auch der Babyspatz schien großen Gefallen an diesem Essen zu finden. Es braucht wirklich wenig Zutaten, macht wenig Arbeit und ist bis auf das Wenden auch sehr unkompliziert.

Zu dem großen Kartoffelfladen passen sowohl Apfelmus und Zimtzucker, aber auch Gemüsebeilagen und Salz. Auch einen herzhaften Joghurt-Dip könnte ich mir gut vorstellen. Da wir gerade grüne Bohnen aus dem Garten meiner Schwiegermutter geschenkt bekommen hatten, gab es bei uns ein Tomaten-Bohnen-Gemüse dazu.

Rohe Kartoffeln werden geschält und grob gerieben, in einer Pfanne angedrückt und von beiden Seiten ausgebacken, fertig! Für das Gemüse werden die Bohnen mit Bohnenkraut gekocht und anschließend mit halbierten Kirschtomaten angebraten.

Der Babyspatz futtert begeistert kleine Rösti-Stücke und Apfelmus und hin und wieder auch mal eine grüne Bohne. Tomate nimmt er zwar häufig kurz in den Mund, bringt sie aber meist umgehend mit der Zunge wieder heraus 🙂

Zutaten (für 2 Portionen und 1 Babyportion):

für den Rösti:

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Msp geriebene Muskatnuss
  • Öl für die Pfanne

für das Tomaten-Bohnen-Gemüse:

  • 300 g frische oder TK-Prinzessbohnen
  • einige Äste frisches oder getrocknetes Bohnenkraut
  • 150 g Kirschtomaten
  • Öl zum Braten
  • Salz, Pfeffer

außerdem:

  • Apfelmus (am besten ungesüßt)
  • evt. Salz und Pfeffer
  • evt. Zucker und Zimt

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln schälen und grob reiben, mit einer Messerspitze geriebener Muskatnuss vermischen.
  2. Öl in einer 26 cm-Pfanne erhitzen und die Kartoffelmasse darin verteilen und fest andrücken.
  3. Ca. 10 min auf kleiner Stufe, anschließend ca. 7 min auf mittlerer Stufe garen.
  4. Zum Wenden den Rösti durch beherztes Rütteln an der Pfanne vom Boden lösen und auf einen großen Teller stürzen (Topfhandschuhe anziehen! Teller auf die Pfanne legen und beides rasch umdrehen). Danach den Rösti vom Teller zurück in die Pfanne gleiten lassen und die andere Seite braten.
  5. In der Zwischenzeit die Bohnen für ca. 10 min in leicht gesalzenem Wasser mit einigen Zweigen Bohnenkraut kochen. Die Kirschtomaten halbieren und gemeinsam mit den Bohnen einige Minuten in Öl braten. Eine Portion fürs Baby entnehmen und danach das Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Den Rösti in zwei große und eine kleine Portion aufteilen und mit dem Gemüse und Apfelmus anrichten. Nach Wunsch auf dem eigenen Teller einen Teil des Röstis noch mit Salz bzw. mit Zimtzucker bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.